Regelbasierte Datenverarbeitung

Die RapidRep Reporting Suite kann nicht nur Berichte erstellen, sondern auch Anforderungen für das Back-end umsetzen. Das Spektrum möglicher Anwendungsbereiche ergibt sich aus dem Funktionsumfang, den eine Reportdefinition bereitstellen kann. Die Fähigkeit, Regelwerke bei der Berechnung einbeziehen zu können, ist eine große Hilfe bei der Umsetzung von Anforderungen in der Datenverarbeitung. Die RapidRep Rule Engine kann Regelwerke der Form „Wenn Dann“ bei der Umsetzung von Berechnungsvorgaben verarbeiten.

Typische Anwendungsgebiete

  • Umsetzung von ETL-Prozessen
  • Regelbasierte Implementierung von Datenschnittstellen
  • Durchführung von Datenbereinigungen
  • Umsetzung von Anforderungen zur Berechnung von Geschäftskennzahlen auf Basis von Regelwerken
  • Erzeugung von Soll-Ergebnissen im Rahmen einer regelbasierten Testdurchführung (zur Validierung von Regelwerken)

Unternehmen aller Branchen befinden sich ständig im Wandel. Der globale Wettbewerb und immer kürzere Innovationszyklen erfordern eine hohe Anpassungsfähigkeit. Hinzu kommen neue gesetzliche Anforderungen, die gesamte Industriezweige betreffen.

Als Beispiel sei die Finanzbranche genannt, die z.B. mit Basel III oder Abgeltungssteuer erfahrungsgemäß besonders stark reguliert wird.

Diese Veränderungen wirken sich nicht nur auf betriebswirtschaftliche Abläufe aus. Auch die Auswirkungen auf die IT und insbesondere auf die Informationssysteme sind häufig sehr hoch. Wer diese Änderungen schnell und zuverlässig umsetzen kann, hat gegenüber seinen Wettbewerbern einen klaren Vorteil.

Die hier vorgestellte Lösung zeigt auf, wie Unternehmen sicherstellen können, dass notwendige Veränderungen im Back-End nicht nur schnell, sondern vor allem qualitätsgesichert umgesetzt werden.

Die IT-Prozesse können von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein und im Zeitablauf variieren. In der Praxis ist das V-Modell stark verbreitet, aber auch agile Softwaremethoden halten mehr und mehr Einzug.

Allen Methoden ist gemein, dass fachliche Anforderungen Schritt für Schritt durch IT-Werkzeuge umgesetzt werden und der Auftraggeber am Ende überprüft, ob das Programm die Anforderungen erfüllt.

Regelbasierte Datenverarbeitung

Die Abbildung zeigt den allgemeinsten Fall einer Datenverarbeitung. Das Programm verarbeitet Eingangswerte aus N verschiedenen Quellsystemen und produziert M Ergebnisse oder Zwischenergebnisse.

Programme der Datenverarbeitung transformieren Eingangsdaten gemäß einer deterministischen Logik in Ergebnisse, die in einer oder mehreren Ausgangstabellen abgelegt werden. Zur Steuerung der Programmlogik dienen Aufrufparameter, auf die im Programmcode zugegriffen wird.

Die Ergebnisse in den M Zielobjekten ergeben sich funktional aus den verwendeten Eingangsdaten und den genutzten Parametern. Ansonsten wären die Ergebnisse der Datenverarbeitung nicht deterministisch und vom Zufall abhängig.

RapidRep leistet einen wertvollen Beitrag in der Umsetzung von Programmen, die Daten verarbeiten.

RapidRep Regelwerke

Regelwerke spielen bei der Vorgabe zur Umsetzung (DV-Konzept) eine wesentliche Rolle, denn diese bilden die funktionalen Aspekte, die in der Abbildung als Funktionenschar f1-fM dargestellt werden, eindeutig ab.
Die Regeln in diesen Regelwerken sind deklarativ und präzise. Die Auftraggeber, in der Regel die Fachabteilung eines Unternehmens, können ohne IT-Kenntnisse diese Regeln lesen und verstehen und sogar bei der Erstellung mithelfen.

 

Vorteile

Entwicklung ist schneller und weniger fehleranfällig

Die Regeln in den RapidRep Regelwerken sind eindeutig und lassen keinen Spielraum für Interpretationen. Programmierer können eindeutige Vorgaben schneller und mit deutlich weniger Fehlern umsetzen als im Falle von textuellen Vorgaben. Die integrierte RapidRep Entwicklungsumgebung ermöglicht eine schnelle und komfortable Entwicklung im Team.

Automatisierte Testauswertung mit der RapidRep Test Suite

Die RapidRep Test Suite kann mit Hilfe der gleichen Regeln, die auch zur Umsetzung der Programme verwendet werden, das erwartete Soll-Ergebnis ermitteln.
Die Testautomatisierung stellt die Soll-Ergebnisse den tatsächlichen Ist-Ergebnissen gegenüber. Die Verifikation stellt dann fest, ob das Programm alle Regeln korrekt umsetzt oder nicht.

Kosteneinsparung

Die Kosten, die auf die vorgestellte Weise bei der Umsetzung von Programmen in der Datenverarbeitung eingespart werden, sind beträchtlich. Das haben unsere Projekterfahrungen mehrfach eindrucksvoll bestätigt.