Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.

Neues Release: RapidRep 5.7.3

RapidRep® 5.7.3 ist da. Die Softwarelösung zur Testautomatisierung für das Back-End und für flexibles Reporting haben wir dank diversen Anregungen aus der Community um praxisnahe Features erweitert und durch zahlreiche Anpassungen verbessert.

Eine Auswahl der wichtigsten Neuerungen:

 

  • Installation und Repository unabhängig von lokal installiertem Java
    Der Installer für RapidRep 5.7.3 setzt kein Java auf der Zielmaschine voraus. Auch für den Betrieb des lokalen Repositories benötigt RapidRep kein vorinstalliertes Java mehr. Sie müssen also weder Java installieren, noch sicherstellen, dass eine bestimmte Java-Version installiert ist, um RapidRep auf Ihrem Rechner erfolgreich zu installieren und benutzen.

  • Unterstützung nationaler Sonderzeichen beim Rendering
    UTF-8 kodierte Zeichen werden ab sofort auch beim Rendering unterstützt (Erweiterung von Windows-1252 auf UTF-8). Damit ist auch das Rendern nationaler Sonderzeichen ohne Anpassungen möglich.

  • Hohe Beschleunigung des Aktualisierens von CSV-Dateien bei großen Datenmengen
    Beim Anwenden von SQL Update, Insert oder Delete Operationen auf Daten aus CSV-Dateien werden die Quelldateien bei entsprechender Einstellung automatisch aktualisiert. Um gerade bei großen Datenmengen die Performance nicht zu beeinträchtigen, ist der Aktualisierungsvorgang ab Version 5.7.3 deutlich beschleunigt.

  • Anzeige von Enkodierungen mit sprechenden Namen
    Bei der Auswahl der richtigen Zeichenkodierung hilft die Anzeige von sprechenden Namen. Diese geben z.B. Hinweise auf nationale Alphabete und Sonderzeichen. In allen Dialogen, welche die Auswahl einer Kodierung anbieten, ist die Liste der Enkodierungen mit den sprechenden Namen ergänzt worden.

  • Unterstützung nationaler EBCDIC-Kodierungen zum Auslesen und Schreiben von Binary Coded Decimals (Feste-Länge-Dateistrukturen)
    Die Unterstützung von Dateien mit nationaler EBCDIC-Kodierung ist in ihrer Funktionalität verfeinert worden. Für Dateistrukturen für Werte fester Länge ist nun auch das Auslesen und Schreiben von Binary Coded Decimals (Comp-3 u.a.) möglich.

  • Erweiterung des CSV-Exports (Trennzeichen, Spaltennamenverwendung)
    Der Export von Tabelleninhalten als CSV-Datei über den Datenbankbrowser ist funktionell erweitert worden. So stehen Ihnen verschiedene, individuelle Spaltentrennzeichen zur Verfügung, die entsprechend der benötigten Weiterverwendung und des Zielsystems ausgewählt werden können (z.B. Semikolon oder benutzerdefinierte Trennzeichen auf Unicode Hexcode-Basis). Zusätzlich gibt es weitere Optionen für die Verwendung von Spaltennamen (z.B. Keine).

  • Anwendung des 4-Augen-Prinzips bei Datenmodellen/Regelwerke
    Ab RapidRep 5.7.3 kann das bewährte 4-Augen-Prinzip zur Freigabe (bspw. von Reportdefinitionen) auch auf Datenmodelle angewendet werden. Hierzu aktivieren Sie im Repository Manager im Dialog „RapidRep Richtlinien“ die Option „4-Augenprinzip bei Freigabe von Modellen verwenden“. Daraufhin wird beim Importieren von Datenmodellen die Freigabe nicht mehr direkt angeboten und RapidRep prüft zudem bei manuellen Freigaben in den Datenmodellen, dass Ersteller und Freigeber nicht identisch sind.

  • Weitere Features und Anpassungen
    In RapidRep® 5.7.3 finden sich darüber hinaus viele weitere Anpassungen, welche die Benutzerfreundlichkeit und Leistung von RapidRep® erhöhen. Vorschläge zur Erweiterung können Sie uns jederzeit über die Kontaktoptionen oder das Forum auf der Homepage zukommen lassen.

Testen Sie die neuen Highlights in der kostenlosen Testversion: Free Trial

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und über Wünsche und Anregungen für weitere Features!

Zurück