Produktinformationen zur RapidRep Test Suite

Die RapidRep Test Suite ist eine Lösung zur Testautomatisierung
(siehe Anwendungsgebiete). Das aktuelle Release ist die Version 5.5. Die Test Suite gibt es in verschiedenen Editionen, die sich im Funktionsumfang unterscheiden. Einzelheiten finden Sie hier.

Die RapidRep Test Suite enthält die nachfolgenden Softwarekomponenten. Die Programme können zwischen deutscher und englischer Sprache umgestellt werden. Die umfangreiche Dokumentation liegt in deutscher und englischer Sprache vor.

RapidRep Designer

Der RapidRep Designer ist die integrierte Entwicklungsumgebung zur Erstellung und Verwaltung von Reportdefinitionen. Eine Reportdefinition enthält die Implementierung von Aufgaben. Der Test Runner, der Report Runner und die CLIs starten eine Berechnung, indem Sie eine solche Aufgabe mit den gewünschten Parameterwerten aufrufen.

Der Designer bietet umfangreiche Funktionen, mit denen Aufgaben unterschiedlicher Art umgesetzt werden können. Aufgaben, die der Erzeugung von Reports oder der Auswertung von Testfällen dienen, erfordern eine Darstellung der Berechnungsergebnisse in Form von Excel Arbeitsmappen. Für die optische Darstellung ist eine in die Reportdefinition eingebettete Excel-Vorlage zuständig.

RapidRep Test Runner

Mit dem RapidRep Test Runner können Sie automatisiert feststellen, ob Testfälle erfolgreich oder fehlerhaft sind. Der Test Runner stellt die Testfälle aus einem angeschlossenen Testmanagementsystem in einem eigenen Fenster dar. Ein Tester konfiguriert und parametrisiert initial alle Testfälle, die RapidRep durchführen und auswerten soll. Er ordnet dazu jedem Testfall eine Testimplementierung zu, die als Aufgabe in einer Reportdefinition vorliegen muss. Die benötigen Parameter belegt er mit konkreten Werten, die für den speziellen Testfall erforderlich sind.

Für jeden durchgeführten Testfall erstellt RapidRep eine detaillierte Excel Arbeitsmappe. Im Testmanagementsystem erbringen diese Arbeitsmappen den revisionssicheren Testnachweis. Stellt RapidRep bei der Testauswertung mindestens eine Abweichung vom Soll-Ergebnis fest, legt es einen Defekt zum fehlgeschlagenen Testfall an. RapidRep fügt die erzeugte Excel Arbeitsmappe hinzu und ergänzt je nach Wunsch weitere Informationen wie z.B. Fehlerursache, Bearbeiter oder Priorität. Die detaillierten Arbeitsmappen sind nachvollziehbar und erleichtern die Fehlersuche.

Eine detaillierte Beschreibung dieser Anwendung sowie eine Liste aller unterstützten Test- und Fehlermanagementsysteme finden Sie hier.

RapidRep Testing CLI

Die Testing CLI stellt einen Großteil der Funktionalität des Test Runners über ein Command Line Interface (CLI) zur Verfügung, das über keine Benutzeroberfläche verfügt. Die CLI Kommandos werden üblicherweise in einer Stapeldatei gespeichert und anschließend manuell oder von einem Schedulingprogramm aufgerufen.
Die Testing CLI erfüllt zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen, die für die Ausführungskontrolle von CLI Skripten besonders wichtig sind.

RapidRep Repository Manager

Die Administration von RapidRep übernimmt der Repository Manager. Da sich alle Anwendungen zuerst mit einem Repository verbinden, kann ein Administrator hier Einstellungen vornehmen, die sich spätestens beim nächsten Login auf alle Nutzer auswirken. Zu den wichtigsten Aufgaben, die der Repository Manager unterstützt, zählt die Konfiguration der Authentifizierung und Autorisierung. Firmeninterne Sicherheitsrichtlinien werden an zentraler Stelle umgesetzt. Der Upgrade auf neue RapidRep Programme kann es mit sich bringen, dass die Tabellenstruktur in der Repository Datenbank angepasst werden muss. Der Repository Manager unterstützt den Upgrade und ggf. die Migration von Bestandsdaten nahezu vollautomatisch. Alle durch ein Upgrade erforderlichen Anpassungen an einem Repository sind für den Administrator transparent und nachvollziehbar.

RapidRep Server und Cloud Monitor

Bei der Enterprise Edition besteht die Möglichkeit, die Aufträge von Services in einer Cloud verarbeiten zu lassen. Der Ausfall eines Rechners wird ohne Informationsverlust durch andere Maschinen kompensiert. Hierbei sind es insbesondere drei Funktionen von RapidRep, die den Einsatz von RapidRep innerhalb einer Cloud interessant machen:

  • Die Berechnung von Ergebnissen aus SQL Abfragen (Calculate Service)
  • Die Darstellung der Ergebnisse in einer Excel Arbeitsmappe (Render Service)
  • Die Bereitstellung der Ergebnisse an ein Test- und Fehlermanagementsystem (Testing Service)

Die Verwendung von RapidRep in einer Cloud ermöglicht es, die Aufträge für die o.g. Services auf verschiedene Rechner der Cloud zu verteilen, um diese parallel abzuarbeiten, anstatt sie nacheinander oder zumindest stark verlangsamt auf dem eigenen PC auszuführen. Besonders im Falle einer großen zu verarbeitenden Auftragsmenge ist es daher hilfreich, die Verarbeitung zu parallelisieren.